Author

Patryk Hirsch

Browsing
Als Familienvater weiß Patryk: Beim Verreisen ist gute Vorbereitung das A und O. Ist die Organisation erledigt, macht Urlaub mit den Liebsten umso mehr Spaß. ♥

Du fragst dich bei der Flugbuchung, ob dein Reisekoffer noch zum Handgepäck zählt oder ob du zusätzliches Gepäck aufgeben solltest? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Aufgabegepäck, damit du bestens vorbereitet in den Urlaub starten kannst.

Bei der Urlaubsplanung wirst du dich spätestens bei der Flugbuchung fragen: Musst du wirklich die Preisaufschläge fürs Aufgabegepäck in Kauf nehmen? Reicht ein einzelner Handgepäckkoffer nicht eigentlich aus?  

Wenn du mit Freund*innen oder Partner*in reist, kann jede*r kostenfrei ein Handgepäckstück mitnehmen und ihr könnt euer Gepäck etwas aufteilen. Verreist du hingegen mit Kindern über mehrere Tage hinweg, wirst du nicht um zusätzliches Aufgabegepäck herumkommen – manche Airlines kommen dir aber auch hier mit Freigepäck für Kinder entgegen.

Mittlerweile sind die Gepäckbestimmungen der Fluglinien so streng und kompliziert, dass du wirklich sehr genau hinschauen musst, um später am Flughafen keine bösen Überraschungen zu erleben.

Je nach Airline und Tarif steht dir mehr Freigepäck zu. Nutze es aus!

Wir haben uns die Richtlinien der drei beliebtesten Fluggesellschaften Lufthansa, Eurowings und Ryanair angeschaut und fassen zusammen, worauf du beim Aufgabegepäck achten musst, was alles in den Koffer darf und verraten dir unsere Geheimtipps!

Was ist Aufgabegepäck?

Aufgabegepäck ist das Gepäck, das im Frachtraum des Flugzeugs transportiert wird. Es wird am Flughafenschalter abgegeben und darf, anders als das Handgepäck, nicht mit in die Bordkabine genommen werden.

Tipp: Durch die Aufgabe des Gepäcks am Flughafenschalter kann es zu Verzögerungen kommen. Du solltest daher mehr Zeit einkalkulieren und bereits ein paar Stunden vor Abflug am vor Ort sein, um dein Gepäck aufzugeben und stressfrei durch den Sicherheitscheck zu laufen.

Bei Eurowings kannst du dein Gepäck sogar am Abend vor der Abreise aufgeben. Das spart Zeit & Stress.

Je nach Airline können zusätzliche Gebühren für dein Aufgabegepäck anfallen. Manche Airlines wie Lufthansa bieten, je nach Reiseklasse, ein sogenanntes Freigepäck an. Die Kosten des Freigepäcks sind bereits in deinem ausgewählten Tarif einkalkuliert und es fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Fliegst du beispielsweise mit dem „Economyclass“-Tarif, darfst du ein bis zu acht Kilogramm schweres Handgepäckstück mit ins Flugzeug nehmen und ein bis 23 Kilogramm schweres Gepäckstück am Check-In-Schalter kostenfrei abgeben.

Übersteigt dein Aufgabegepäck die 23 Kilogramm-Grenze, fällt eine Übergepäck-Pauschale an, die wiederum mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Außerdem variiert dein Freigepäck je nach Reiseziel und Route. Klingt kompliziert? Ist es wahrscheinlich auch, denn Lufthansa bietet auf ihrer Webseite sogar einen eigenen Gepäckrechner an. 🤦‍♂️🤦‍♀️

Handgepäck, Aufgabegepäck, Freigepäck oder Übergepäck? Wir klären dich auf!

Sorge dich also nicht, falls du dir wegen deines Gepäcks unsicher bist. Überlege dir, was du wirklich mitnehmen musst, und rechne kurz durch, was dein Gepäck kosten könnte. Moderne Reisekoffer von Kapten & Son erfüllen die Gepäckbestimmungen der Airlines. Sowohl für das Handgepäck als auch fürs Aufgabegepäck! So musst du nur noch das Gewicht im Auge behalten und kannst stressfrei reisen.

Wie viel Aufgabegepäck darfst du mitnehmen?

Das hängt von der jeweiligen Airline ab. Die Richtlinien sind teilweise etwas kompliziert und in den letzten Jahren verschärft worden. Wir fassen für dich die Gepäckbestimmungen der drei beliebtesten Fluggesellschaften zusammen:

Ryanair

Unabhängig vom gewählten Tarif, darfst du ein kleines Gepäckstück mit den Maßen: 40 x 20 x 25 Zentimeter, wie zum Beispiel einen Laptoprucksack oder eine Handtasche mitnehmen. Wichtig ist, dass das Gepäckstück unter deinen Sitz passt. Das Handgepäck zählt nicht zum Freigepäck und muss bei Ryanair zusätzlich gebucht werden. Es darf die Maße: 55 x 40 x 20 Zentimeter und das Maximalgewicht von 10 Kilogramm nicht überschreiten.

Du kannst bei Ryanair ein 10 oder 20 Kilogramm schweres Gepäckstück aufgeben. Das 20 Kilogramm schwere Aufgabegepäck darf die Maße 80 x 120 x 120 Zentimeter nicht überschreiten. Zu dem 10 Kilogramm schweren Koffer haben wir leider keine Angaben auf der Webseite von Ryanair gefunden.

Lufthansa

Für Flüge innerhalb von Europa darfst du bei Lufthansa mit dem „Economy Classic & Flex-Tarif“ ein Gepäckstück mit bis zu 23 Kilogramm aufgeben. Fliegst du in der „Businessclass“ ist ebenfalls das Aufgabegepäck inklusive: zwei Gepäckstücke bis 32 Kilogramm.

Dein Aufgabegepäck darf die Gesamtgröße (Breite + Höhe + Tiefe) von 158 Zentimetern nicht überschreiten. Größeres oder schwereres Gepäck wird als Übergepäck behandelt und kostet zusätzlich.

Außerdem darfst du (auch im „Light-Tarif“) ein Handgepäckstück mit maximal 8 Kilogramm Gewicht und den Maßen 55 x 40 x 23 cm (Höhe x Breite x Tiefe) mit dir führen, sowie einen persönlichen Gegenstand (zum Beispiel eine Laptoptasche oder ähnliches) mit den Maßen 40 x 30 x 10 cm. Es bietet sich beispielsweise an, einen Rucksack als Handgepäck mitzunehmen und einen größeren Koffer als Aufgabegepäck zu buchen.

Eurowings

Eurowings bietet drei verschiedene Kofferoptionen für das Aufgabegepäck an: Koffer bis zu 12, 23 oder 32 Kilogramm. Die drei Koffergrößen sind zu unterschiedlichen Konditionen verfügbar. Einen 12 Kilogramm schweren Koffer kannst du im „Basic-Tarif“ ab 17 Euro dazu buchen. Gepäck bis zu 23 Kilogramm gibt es im „Basic-Tarif“ ab 19 Euro und im „Smart-Tarif“ ist das Aufgabegepäck inklusive. Das schwerste Gepäckstück gibt es im „Basic-Tarif“ ab 69 Euro oder inklusive im „BIZclass-Tarif“. Du kannst maximal fünf Gepäckstücke mit je bis zu 32 Kilogramm aufgeben.

Tipp: Verreist du mit Kindern? Fast alle Fluggesellschaften gestatten dir zusätzliches Freigepäck für eine Wickeltasche, einen Kinderwagen oder einen Autositz. Informiere dich bei der jeweiligen Airline, welche Gepäckbestimmungen für deine Situation gelten.

Was kostet Aufgabegepäck?

Die Kosten unterscheiden sich je nach Airline. Bei Eurowings kannst du einen 23 Kilogramm schweren Koffer ab 19 Euro online buchen. Die Kosten steigen auf 40 Euro, wenn du das Gepäck erst am Flughafenschalter einbuchst. Bei der Lufthansa ist beim „Economy Classic & Flex-Tarif“ das Aufgabegepäck inklusive. Bei Ryanair kostet das Aufgeben eines 10 Kilogramm schweren Koffers zwischen 11,99 und 29,99 Euro, je nach Reiseroute und -datum.

Buche dein Aufgabegepäck online ein, um Geld zu sparen.

Wäge am besten ab, wie viel Gepäck du mitnehmen möchtest, schnapp dir das Maßband und ab auf die Waage mit dem Koffer. So findest du heraus, ob dein Aufgabegepäck noch als Freigepäck durchgeht oder ob du zusätzliche Kosten bei der Reisebuchung einkalkulieren musst.

Extragebühren für Übergepäck – die Kasse klingelt

Wie du bereits erfahren hast, verfügt jede Airline über ihre eigenen komplizierten Bestimmungen und Tarife, was Gewicht und Größe von Aufgabegepäck betrifft. Überschreitest du diese Grenzen, fallen Extragebühren für sogenanntes Übergepäck an.

Wir haben uns gefragt: „Was kostet Übergepäck eigentlich?“ Bis auf den Hinweis zu anfallenden Gebühren, konnten wir online aber keine konkreten Zahlen für Übergepäck bei den drei Anbietern finden.

Messe und wiege deinen Koffer sorgfältig vor der Reisebuchung aus und wähle den passenden Tarif. Durch eine Online-Buchung sparst du außerdem Geld, denn das Buchen von Aufgabegepäck am Check-in-Schalter kostet nochmal ordentlich! Es gibt übrigens einen Trick, wie du die Gewichtsbeschränkungen deines Aufgabegepäcks optimieren kannst und mehr mitnehmen darfst. Es nennt sich: Gepäck-Pooling.

Was ist Gepäck-Pooling?

Gepäck-Pooling ist ein cleverer Trick für Reisende, die gemeinsam unterwegs sind. Statt das eigene Gewichtslimit auszureizen, wird das zulässige Gesamtgewicht aller Reisenden auf die Gruppe verteilt. Das bedeutet, wenn du mit Freund*innen oder deiner Familie fliegst, könnt ihr euer Aufgabegepäck zusammenlegen. Hat einer von euch weniger im Koffer, kann ein anderer, der vielleicht mehr packen muss, davon profitieren. Das Resultat?

Unser Content Team versteht sich darauf, mit viel Gepäck optimal zu reisen.

Ihr vermeidet Übergepäckgebühren und nutzt eure Freigepäckgrenzen optimal aus. Aber Achtung, check vorher die Bestimmungen der Airline, denn nicht bei allen ist Gepäck-Pooling erlaubt. Bei der Fluglinie Ryanair ist Gepäck-Pooling zwar möglich, hier darf allerdings kein Gepäckstückmehr als 32 Kilogramm wiegen.

Für unsere Content-Produktionen fliegen wir an die unterschiedlichsten Locations auf der Welt. Immer mit dabei: unser unverzichtbares Equipment. Kameras, Objektive, Wechselakkus oder Stative nehmen viel Platz ein. Gepäck-Pooling ist deshalb ein echter Gamechanger. Wir können unser Equipment im Team optimal verteilen und sparen Kosten.

Nicho Schmees, Creative Content Producer- Video bei Kapten & Son.

Cleveres Packen und gute Organisation sparen nicht nur Stress, sondern auch Geld!

Welche Gegenstände sind im Aufgabegepäck erlaubt und welche nicht?

Beim Packen deines Aufgabegepäcks solltest du wissen, dass einige Gegenstände erlaubt, während andere aus Sicherheitsgründen verboten sind. Generell darfst du Kleidung, Schuhe, Bücher und die meisten elektronischen Geräte einpacken. Flüssigkeiten im Aufgabegepäck sind auch erlaubt, aber es gibt Beschränkungen für die Menge und Verpackung.

Regeln für Aufgabe- und Handgepäck einfach erklärt.

Nicht erlaubt sind hingegen explosive oder entflammbare Stoffe, Chemikalien und giftige Substanzen. Auch scharfe Gegenstände wie Messer oder Scheren dürfen nur im Aufgabegepäck transportiert werden, wenn sie sicher verpackt sind. Waffen jeglicher Art sind tabu. Es lohnt sich immer, vor deinem Flug die neuesten Bestimmungen der Fluggesellschaft zu checken, damit du am Flughafen keine bösen Überraschungen erlebst.

Fürs Handgepäck gelten die gleichen Regeln, allerdings dürfen Flüssigkeiten und Kosmetika wie zum Beispiel Zahnpasta oder Parfüm jeweils maximal 100 Milliliter betragen und müssen in einem verschließbaren Klarsichtbeutel mit maximal 1 Liter Fassungsvermögen aufbewahrt werden.

Packe Wertsachen und wichtige Dokumente immer ins Handgepäck, da Aufgabegepäck verloren gehen kann. Außerdem solltest du Reisedokumente wie den Personalausweis, Reisepass oder deine Flugtickets stets schnell griffbereit haben.

Tipps zur sicheren Verpackung deines Aufgabegepäcks.

Zerbrechliche Gegenstände packst du am besten in die Mitte deines Koffers, denn umgeben von weicher Kleidung werden Stöße abgedämpft. Mithilfe von Packing Cubes kannst du Ordnung halten und Platz sparen. Überprüfe vor dem Flug die aktuellen Sicherheitsrichtlinien, damit nichts im Aufgabegepäck landet, was dort nicht hingehört.

Investiere in einen hochwertigen Reisekoffer mit einem TSA-Schloss.

Mit einem TSA-Schloss ist dein Gepäck sicher, bei Kontrollen kannst du es trotzdem schnell öffnen. Und ein kleiner Tipp am Rande: Mach ein Foto von deinem Gepäck falls es verloren geht, hast du gleich etwas zur Hand, um es zu beschreiben.

Hinterlasse in deinem Aufgabegepäck ein ausgefülltes Kontaktformular. So kann dich die Fluggesellschaft kontaktieren, wenn dein Aufgabegepäck verloren geht.

Was passiert, wenn das Aufgabegepäck verloren geht oder beschädigt wird?

Du bist am Zielflughafen angekommen. Jetzt heißt es: Gepäck abholen, ins Hotel fahren und den wohlverdienten Urlaub genießen. Doch während die Minuten am Gepäckband verstreichen, beschleicht dich ein ungutes Gefühl – und dann wird deine schlimmste Befürchtung wahr. Dein Aufgabegepäck ist verloren gegangen. Einen schlimmeren Start in den Urlaub kann es wohl kaum geben. Doch keine Sorge, gib dich nicht dem Frust hin, denn Folgendes kannst du bei verlorenen Koffern tun:

  • Melde vermisstes oder beschädigtes Gepäck der zuständigen Airline direkt am Flughafen.
  • Melde das Gepäck zusätzlich online bei der Airline an.

Manche Airlines haben für solche Fälle ein sogenanntes Notfallkit mit Hygieneartikeln und Kleidung vorliegen oder zahlen dir einen Vorschuss, damit du dich für die ersten ein bis zwei Tage eindecken kannst. Sollte dein Gepäck binnen 21 Tagen nicht wiedergefunden werden, hast du Anspruch auf Schadensersatz. Dafür musst du eine detaillierte Auflistung deines Kofferinhalts erstellen.

Das kannst du bei geschädigten oder verlorenem Reisegepäck tun.

Es ist hilfreich, wenn du vorher Fotos deines Inventars gemacht hast. Daraufhin wird die Airline eine Kostenschätzung durchführen. Bedenke allerdings, dass der Schadensersatz pro Person auf circa 1.500 Euro begrenzt ist. Bargeld oder andere Wertgegenstände werden allerdings nicht ersetzt. Daher solltest du diese am besten in deinem Handgepäck mit dir führen.

Hast du eine Pauschalreise bei einem Reiseanbieter gebucht, besteht außerdem die Möglichkeit, die Buchungskosten zum Teil erstatten zu lassen, wenn dein Gepäck während deines gesamten Urlaubs nicht verfügbar war.

Fazit / Abschließende Tipps

Unser Aufgabegepäck-Guide konnte dir hoffentlich einen guten Überblick über die Gepäckbestimmungen der einzelnen Airlines geben. Wir fassen dir hier noch die wichtigsten Erkenntnisse und Tipps zusammen:

  • Messe und wiege dein Gepäck sorgfältig, um Gebühren für Übergepäck zu vermeiden.
  • Kapten & Son Koffer erfüllen die Gepäckbestimmungen der Airlines und eignen sich hervorragend für deine nächste Reise.
  • Bei allen Airlines darfst du einen Kinderwagen oder eine Babyschale mitnehmen.
  • Informiere dich, wie viel Freigepäck in deinem Reisetarif zur Verfügung steht.
  • Nutze Gepäck-Pooling, um die Gewichtsbeschränkungen optimal zu nutzen.
  • Bewahre Wertsachen, Bargeld und Reisedokumente in deinem Handgepäck auf.
  • Nutze Packing Cubes und dokumentiere deinen Kofferinhalt.
  • Bei verlorenem oder beschädigtem Gepäck: Noch am Flughafen melden und die eigenen Rechte einfordern.

Wir wünschen dir viel Spaß bei deiner nächsten Flugreise und einen erholsamen Urlaub. Wenn du öfter verreist und noch Tipps beim Koffer packen benötigst, empfehlen wir dir unsere Packlisten.

Steigst du neu ins Yoga-Game ein oder möchtest du dein Training aufs nächste Level heben? In diesem Artikel stellen wir dir fünf Must-haves dafür vor. Von der perfekten Matte über eine praktische Yoga-Tasche bis hin zu funktionaler Bekleidung – hier findest du alles, was du für deine Zen-Momente brauchst. Ganz egal, ob du gerade erst anfängst oder bereits Erfahrungen mitbringst! 🧘🏻‍♀️ #Namaste

*Hinweis: Bei mit einem Sternchen (*) markierten Links handelt es sich um eine unbezahlte Produktplatzierung.

Stressabbau, Stärkung der Muskulatur und besserer Schlaf: Yoga bietet zahlreiche Vorteile, die dein Wohlbefinden steigern können. Das Beste daran ist aber: Yoga ist ein sehr einstiegsfreundlicher Sport. Erste Übungen kannst du ganz einfach daheim durchführen. Suche ein Tutorial bei YouTube aus oder lies dir unseren Guide: Yin Yoga für Einsteiger*innen durch und los geht’s.

Wenn du tiefer in den Sport eintauchen möchtest und auch gerne in einer Gruppe trainierst, solltest du in das richtige Yoga-Equipment investieren.

Was brauchst du für Yoga?

Hast du Yoga als deinen neuen Lieblingssport auserkoren und trainierst regelmäßig außerhalb von deinem Zuhause, so gehören folgende Yoga-Essentials in dein Warenkörbchen:

  • Eine Matte
  • Eine Yoga-Tasche
  • Yoga-Bekleidung wie Tights und Oberteil
  • Ein Handtuch
  • Yoga-Blöcke

Stilvolle und funktionelle Tights gibt es für circa 50 Euro. Eine gute Yoga-Tasche, die du auch außerhalb des Trainings nutzen kannst, darf 100 Euro kosten. Für ein Shirt oder einen Sport-BH fallen 30 bis 50 Euro an. Eine Korkmatte kostet durchschnittlich 50 Euro und, ein Handtuch zwischen 15 und 20 Euro. Yoga-Blöcke erhältst du schon ab 12 Euro. Du kannst für die Anschaffung deiner neuen Yoga-Essentials also ein Budget von circa 260 bis 300 Euro einplanen.

Eine Yoga-Matte aus Kork sieht ästhetisch aus und bringt viele Vorteile.

1. Die richtige Yoga-Matte

Das Wichtigste auf der Liste deiner Yoga-Essentials ist die Matte. Mit ihr steht und fällt (oder hoffentlich nicht) alles. Sie soll dir bei jeder Trainingseinheit einen sicheren Halt geben und möglichst langlebig sein. Achte beim Kauf darauf, dass deine Matte über ein rutschfestes Material wie zum Beispiel Naturkautschuk verfügt. So stehst du immer auf sicheren Beinen – unabhängig vom Untergrund.

Wir empfehlen dir die Yoga Mat Cork Align* von Kuuno. Die Matte besteht zu 100 % aus natürlichem Kork. Zusätzlich besitzt sie antibakterielle Eigenschaften und eignet sich besonders für sensible Haut. Hinweis: Aktuell ist die Matte im Sale. Zuschlagen lohnt sich also!

Shopper Bag und Yoga-Tasche in einem! Das ist die Kapten & Son Hellvi All Black.

2. Eine Yoga-Tasche mit praktischen Features

Eine gute Yoga-Tasche sorgt nicht nur für Style, sondern auch für Ordnung. Praktische Fächer für deine Wasserflasche, Proteinbars, Handtücher, Wechselkleidung, Geldbörse oder Handy, sorgen dafür, dass du alles schnell griffbereit hast. Dank eines Crossbody-Gurts hast du auf dem Weg ins Studio immer die Hände frei. Aber warum nur funktional, wenn’s auch stylisch geht?

Unsere Design-Expert*innen haben erkannt, dass der heutige Alltag dynamischer abläuft und mit der Kapten & Son Hellvi eine Shopper Bag kreiert, die allen Ansprüchen gerecht wird. Nach dem Workout noch kurz einkaufen oder in die Uni fahren? Kein Problem! Denn dank zahlreicher praktischer Fächer und eines großzügigen Fassungsvolumens von 23 Litern, bist du für jedes Abenteuer bestens ausgerüstet.

3. Yoga-Bekleidung: Stilvoll & funktional

Wenn dir ein modischer Look und vielseitige Funktionalität wichtig sind, solltest du in die richtige Yoga-Bekleidung investieren. Stilvolle Tights oder lässige Tops machen deine nächste Yoga-Session zum Fashion-Statement. Achte auf atmungsaktive Materialien, die sich deinem Körper anpassen und jede Bewegung mitmachen.

Bei Kuuno findest du aktuell eine große Auswahl an hochwertiger Yoga-Mode. Entdecke deinen Style.

4. Yoga-Essentials: Das Handtuch wird zum Lifehack

Du denkst vielleicht, ein Handtuch ist nur zum Abwischen von Schweiß gedacht, aber es kann so viel mehr! Ein rutschfestes Handtuch ist ein absolutes Must-have für dein Yoga-Training. Leg es auf deine Matte, um einen besseren Grip zu haben und dich gleichzeitig vor Bakterien zu schützen. Außerdem kannst du es als Unterlage für deine Hände verwenden, wenn du schwitzige Asanas praktizierst.

Ein weiches, saugfähiges Handtuch sorgt dafür, dass du dich während deines Trainings immer frisch fühlst und dich uneingeschränkt auf deine Atmung konzentrieren kannst.

Mehr Halt bei deinen Asanas dank praktischen Yoga-Blöcken.

5. Yoga-Blöcke

Yoga-Blöcke unterstützen dich bei schwierigen Posen und verhelfen dir zu einer besseren Ausrichtung. Mit ihrer Hilfe kannst du deine Flexibilität und Kraft gezielt verbessern. Die Blöcke sind leicht und handlich, sodass du sie problemlos überallhin mitnehmen kannst – ob ins Studio oder zum Outdoor-Yoga im Park.

Egal, ob du Anfänger*in bist oder schon lange praktizierst, Yoga-Blöcke sind ein Must-have für jedes Training. Sie ermöglichen es dir, die Übungen deinen individuellen Bedürfnissen anzupassen und dich weiterzuentwickeln. Investiere in hochwertige Blöcke, die stabil und rutschfest sind.

Fazit

Für knapp 300 Euro kannst du dir Yoga-Essentials anschaffen, die nicht nur gut aussehen, sondern echt praktisch sind und dich über dein Training hinaus lange Zeit unterstützen werden. Zudem sind sie ein echtes modisches Statement. Viel Spaß und Erfolg bei deinem Training! 🧘🏻‍♂️🧘🏼‍♀️

Bist du auch gestresst vom ganzen Alltagschaos? Das Jahr neigt sich dem Ende zu, Deadlines und Abgaben stapeln sich und die Weihnachtsgeschenke sind auch noch nicht besorgt. Zeit für eine Verschnaufpause! Meditieren sagt dir bestimmt etwas, doch was ist Meditation eigentlich genau und wie funktioniert sie? Hier kommt deine Schnellstart-Anleitung für mehr Entspannung.

Meditation ist eine Art mentales Training, bei dem du dich auf deine Gedanken, Gefühle und den gegenwärtigen Moment konzentrierst. „Ein Workout für meinen Geist also?“ –  magst du jetzt denken, doch das trifft es nicht ganz. Anders als beim Sport kommt Meditation ganz ohne Schwitzen oder angespannte Körperhaltung aus. 💪

Die positiven Effekte bei Meditation und regelmäßigem Sport ähneln sich trotzdem:

  • Stressabbau
  • Steigerung der Konzentration
  • Mehr Gelassenheit im Alltag

Durch regelmäßiges Meditieren kannst du an deiner mentalen Stärke arbeiten und dich besser auf Herausforderungen vorbereiten. Ein weiterer Vorteil der Meditation ist ihre Flexibilität: Du brauchst keine spezielle Ausrüstung oder einen bestimmten Ort, um zu meditieren. Alles, was du benötigst, sind ein paar Minuten Zeit am Tag und die Bereitschaft zur inneren Einkehr.

Was ist Meditation? Ursprünge

Das Streben danach, das eigene Selbst bewusster zu erleben, die Umwelt klarer wahrzunehmen und eine stärkere Verbundenheit zu ihr aufzubauen – das sind Bedürfnisse und Sehnsüchte, die die Menschheit vermutlich schon seit Anbeginn der Zeit in sich trägt. Wenig verwunderlich, dass die Meditation ihre Wurzeln in verschiedenen spirituellen Praktiken, wie dem Buddhismus oder Hinduismus hat und bereits seit tausenden Jahren praktiziert wird. Aus Indien heraus verbreitet sich die Praxis nach Ostasien, genauer: China, Tibet und Japan. Mittlerweile meditieren viele Menschen auf der ganzen Welt, ohne einer bestimmten Religion anzugehören. Wenn du mehr über die Ursprünge erfahren möchtest, empfehlen wir dir den Beitrag Geschichte der Meditation.

Crashkurs Meditation: So fängst du an

Wie fange ich mit Meditation an? Ich persönlich habe mit einer App angefangen. Während des Lockdowns merkte ich, dass ich etwas brauche, was mir im Alltag hilft, zu entspannen. Etwas, das ich auch flexibel und ohne große Vorbereitung im Homeoffice machen kann. Ich entschied mich spontan für Meditation und lud mir eine App herunter, die ich ansprechend fand. Also: Kopfhörer rein, auf die Couch und die erste Lesson reingezogen.

Anfangs habe ich mich etwas komisch gefühlt und dachte: „Gleich sagt mir eine Stimme, ich solle entspannen und meine Gedanken frei kreisen lassen.“ Wenn ich das so einfach könnte, bräuchte ich ja keine Meditationsapp. Doch meine Vorbehalte lösten sich schnell in Luft auf. Stattdessen ging es in dem Kurs darum, seinen eigenen Körper besser wahrzunehmen, sich auf Atmung und Empfindungen zu konzentrieren. Meine Gedanken wanderten anfangs oft umher – doch das war in Ordnung. Ich habe mir dann vorgenommen, regelmäßig zu meditieren. Mein Leben wurde dadurch nicht verändert – aber es half mir, in schwierigen Phasen zu entspannen und den Kopf frei zu kriegen.

Hier sind meine Tipps, wie dir der Einstieg in die Meditation helfen kann:

  1. App, Spotify-Playlist, YouTube-Kurs or whatever: Meistens sind die Online-Angebote gut strukturiert. Entscheide dich für eins, das gut zu dir und deiner Situation passt.
  2. Fang klein an: Bevor du die Yoga-Matte bestellst und in die Tights schlüpfst, beginne mit kurzen Sitzungen. Fünf bis zehn Minuten pro Tag reichen aus. Checke erstmal ab, ob Meditation das Richtige für dich ist und stelle keine zu hohen Erwartungen. Siehe Tipp 3.
  3. Mach dir keinen Druck: Keine*r kann auf Knopfdruck abschalten. Wir sind keine Maschinen. Wenn Gedanken auftauchen, lass sie einfach kommen und gehen, ohne ihnen große Bedeutung beizumessen.
  4. Routinen: Richte dir feste Meditationszeiträume ein. Morgens früh nach dem Kaffee, mittags vor dem Essen oder nach Feierabend. Stell dir einen Wecker, um dich an deine Meditationsübungen zu erinnern.
  5. Durchziehen: Lass deine neue Leidenschaft nicht verpuffen. Die Wirksamkeit merkst du meistens nach einiger Zeit. Also nicht den Kopf hängen lassen und dranbleiben!

Ich empfand mein Wohnzimmer als sehr entspannt und gut geeignet zum Meditieren. Manche Menschen haben aber durch ihre Wohnsituation keine Möglichkeiten gut abzuschalten oder „mal für sich zu sein“. Wenn du ohnehin gerne mehr in die körperlichen Facetten einsteigen möchtest, kann es sinnvoll sein Yoga zu praktizieren, denn oft gehen Yoga-Übungen und Meditation Hand-in-Hand.

Also, worauf wartest du noch? Probiere es einfach mal aus! Du wirst überrascht sein, welch großen Unterschied eine kleine Auszeit für deinen Geist machen kann. Hol‘ dir diese innere Ruhe, die du verdienst. Und hey, wenn du zwischendurch mal abschweifst oder einschläfst, ist das absolut okay. Es geht darum, es zu versuchen und das Beste aus der Erfahrung zu machen. 😴

Was hilft dir im Alltagsstress? Lass uns deine Tipps in den Kommentaren wissen!

Du möchtest 2024 den richtigen Auftritt hinlegen und mit einem tollen Look herausstechen? Wir haben gemeinsam mit unseren Design-Expert*innen den Blick in die Glaskugel geworfen und verraten dir, welche Rucksack-Modelle im kommenden Jahr besonders angesagt sein werden. Hier kommen die Rucksack-Trends 2024.

Inhalt

Morgens ein Coffee Date mit deiner Crew, später geht’s zum Cycling und abends kaufst du noch Verpflegung für die Autofahrt nach Holland, wo du mit Freund*innen gemeinsam ein paar Tage Workation verbringst. Unser heutiger Alltag steckt voller Abenteuer und einzigartiger Experiences – daher braucht es einen treuen Begleiter an unserer Seite, der uns in jeder Situation unterstützt. Ein guter Rucksack passt sich flexibel deinen Bedürfnissen an und ist gleichzeitig ein stylisches It-Piece.

Unsere Kundinnen und Kunden leben dynamisch und abwechslungsreich – deshalb brauchen sie Rucksäcke, die immer mithalten können. Wir im Product Development entwickeln Backpacks mit praktischen Features, die robust und praktisch sind und trotzdem immer noch clean und minimalistisch aussehen.

Jessica Schmidt, Project Manager Product Development bei Kapten & Son.

Um das zu schaffen, screenen die Design-Expert*innen von Kapten & Son regelmäßig den Markt, analysieren Trends und berücksichtigen die Wünsche von Kundinnen und Kunden. Dabei kristallisieren sich folgende Rucksack-Trends für 2024 heraus:

1. Rucksack-Trends 2024: Rolltop-Rucksäcke sind nicht wegzudenken

Kaum ein Backpack ist flexibler als der Rolltop-Rucksack. Durch das rollbare Material lassen sich die Rucksäcke flexibel erweitern und auf das gewünschte Fassungsvolumen anpassen. Dadurch sind sie nicht nur für den täglichen Gebrauch als Schul- oder Laptop-Rucksack geeignet, sondern auch für längere Reisen oder Wochenendausflüge.

Als SEO Manager bei Kapten & Son analysiere ich, wonach Menschen bei Google & Co. suchen. Das Interesse für den Suchbegriff »rolltop rucksack« hat sich seit Oktober 2020 verdoppelt!

Patryk Hirsch, SEO Manager bei Kapten & Son.

Ob du nun auf der Suche nach einem praktischen Begleiter fürs Büro bist oder einen stylischen Backpack für deine nächste Reise benötigst: Rolltop-Rucksäcke gehören definitiv zu den Must-haves im kommenden Jahr!

Mann verstaut MacBook im schwarzen Kapten & Son Rucksack
Rolltop-Rucksäcke sind praktisch und stylisch zugleich!

2. Daypacks für City-Trips

Nicht jede*r hat die Flexibilität oder finanzielle Freiheit, um gleich mehrere Wochen am Stück zu verreisen. Kurze Städtetrips mit Freund*innen erfreuen sich daher besonders unter jungen Menschen großer Beliebtheit. Sightseeing, gutes Essen und aufregendes Nightlife: Damit du deinen City-Trip genießen kannst, solltest du auf einen Daypack-Rucksack zurückgreifen. Minimalistisches Reisen hat seine Vorteile:

Du nimmst nur das Nötigste mit und hast Platz für ein oder zwei Mitbringsel. Außerdem schleppst du weniger Gewicht mit dir herum, kannst deinen Ausflug also umso mehr genießen. Was genau in deinen Rucksack gehört, haben wir dir in dieser Packliste für Städtetrips zusammengefasst.

Rucksäcke wie der Bergen oder der Fyn gelten als besonders kompakt, bieten dir aber aufgrund ihrer praktischen Fächer und Seitentaschen praktische Features.

3. Rucksäcke fürs Wandern oder Backpacking

Frische Bergluft, harmonisches Vogelgezwitscher und das Zirpen der Zikaden, die einen endlosen Sommer versprechen – klingt das nicht schön? Kein Wunder, dass es uns auch im Jahr 2024 gerne in die Natur zieht. Eine Wanderung ist eine willkommene Abwechslung vom Streaming und Zocken: die Fitness steigern, einen klaren Kopf kriegen und eine schöne Zeit mit Freund*innen verbringen. Daher feiert der Wanderrucksack seine Renaissance und wird im kommenden Jahr definitiv wieder gefragter sein.

junger mann trägt einen kapten & son rucksack
Kapten & Son Banff All Black: Jedem Outdoor-Abenteuer gewachsen.

Outdoor-Rucksäcke wie der Kapten & Son Banff & Yoho sind dabei die idealen Begleiter: robust, praktisch und gleichzeitig elegant.

Die nun lockereren Reiseschutzbestimmungen werden gerade von jüngeren Menschen genutzt, um auch länger außerhalb der Heimat zu verreisen. Backpacking wird ebenfalls wieder beliebter und damit auch Rucksäcke mit größerem Fassungsvolumen. Erfahre in unserem Backpacking Guide mehr über die Kunst des minimalistischen Reisens und welcher Backpacker der Richtige für dich ist.

4. Sport-Rucksäcke, die nicht nach Sport aussehen.

Nach dem Feierabend noch ins Gym? Elegante Rucksäcke mit praktischen Features machen es möglich. Der Kapten & Son Rucksack Helsinki überzeugt mit cleanem Design, bietet dir aber jede Menge praktische Funktionen, wie vier Seitenfächer, gepolsterte Träger und einem Brustgurt.

Dank des gepolsterten Laptopfachs und 26 Liter Fassungsvolumen kannst du ihn auch als Arbeitsrucksack verwenden, nach dem Office ins Gym fahren und anschließend noch einen kleinen Einkauf im Supermarkt erledigen. Ein echter Allrounder – so wandlungsfähig und abwechslungsreich wie dein Alltag und daher definitiv einer der Rucksack-Trends 2024.

Bevorzugst du für deine nächste Yoga-Session lieber eine Tasche, empfehlen wir dir vielseitig einsetzbare Shopperbags wie zum Beispiel die Hellvi All Black.

5. Helle, natürliche Beige- und Erd-Farben

Man nehme helles Orange und vermische es mit sanftem Rosa. Als Ergebnis erhältst du die Farbe des Jahres 2024: „Peach Fuzz“. Jedes Jahr im Dezember lässt das amerikanische Farbinstitut Pantone uns wissen, mit welchen Farbtrends wir im kommenden Jahr rechnen können. Neben diesem Ausblick folgt auch eine Bekanntgabe der „Farbe des Jahres“, welche in der folgenden Saison die Mode- und Designwelt prägt.

Die wohlig warme Farbe Peach Fuzz begleitet uns durch die kalten Wintermonate.

Der sanfte Ton Peach Fuzz ermöglicht es dir, großartige Outfits zu kreieren und sie mit zahlreichen Accessoires zu kombinieren. Besonders gute Ergänzungen sind natürliche und helle Farben wie Sandstone, Cream oder Moccha. Ein Sakko in Peach Fuzz, darunter ein hellbeiges Top, eine weiße Hose und einen hellen Rucksack wie den Bergen Sandstone? Slay! Schon haben wir dein Office-Outfit für den Frühling zusammengestellt.

Rucksack Trends 2024: Fazit

Rucksäcke müssen heute mehr leisten, als nur deine Habseligkeiten aufzubewahren. Sie müssen komfortabel sein, nützliche Funktionen bieten und am besten für mehrere Zwecke gleichzeitig geeignet sein. Eine Mischung aus Funktionalität und cleanem Design sorgt dafür, dass du deinen Rucksack immer easy mitnehmen kannst – egal, was der Tag für dich bereithält!

Der German Design Award zeichnet jedes Jahr herausragendes und innovatives Design aus. Dieses Jahr setzt sich der Kapten & Son Banff All Black Outdoor-Rucksack gegen den starken Wettbewerb durch. Besonders gelobt wird von der Jury unter anderem die »bis ins Detail durchdachte Funktionalität.« Erfahre mehr über unseren Sieger-Rucksack.

Seit nun zwölf Jahren kürt der German Design Award die innovativsten Produkte und Projekte, sowie Hersteller*innen und Gestalter*innen der deutschen und internationalen Designbranche. Die Auszeichnungen werden in den drei Hauptkategorien Architecture, Communications Design und Product Design verliehen. Diese drei Bereiche sind wiederum in mehrere Unterkategorien unterteilt und decken die unterschiedlichsten Branchen ab: von Apps, Baby & Child Care bis hin zu Game Design.

German Design Award würdigt Kapten & Son

Dieses Jahr zieht Kapten & Son mit dem Rucksack Banff All Black neben den anderen Titanen der Designbranche in die Ruhmeshalle des German Design Awards ein.

Wir streben stets danach, unseren Produkten die perfekte Balance aus Funktionalität und cleanem Design zu verleihen. Unsere Kund*innen sollen mit ihrem Kapten & Son Rucksack zur Arbeit oder in die Uni fahren, zum Sport und ins Restaurant gehen, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Unsere Rucksäcke sind auf jede Art von Erlebnis ausgelegt – und das macht sie so einzigartig.

Sean Van Der Molen, Product Designer bei Kapten & Son

Die Jury des German Design Awards lobt diesen Ansatz. In der Preisbekanntgebung heißt es online:

Der »Banff All Black«-Rucksack ist mit seiner bis ins Detail durchdachten Funktionalität nicht nur für den Alltag im urbanen Raum bestens ausgestattet, sondern eignet sich auch perfekt für Outdoor-Ausflüge.

Außerdem werden die cleane und zeitlose Optik unseres Rucksacks hervorgehoben sowie der »Anspruch an Qualität und Langlebigkeit.«

Exzellentes Design & ideal für Outdoor-Abenteuer: Der Kapten & Son Banff Rucksack

kapten and son rucksack banff in der großstadt

Unser bisher größter Backpack: der Banff All Black ist ein Rolltop-Rucksack, dessen Fassungsvolumen von 28 auf bis zu 35 Liter erweiterbar ist. Der Mix aus veganem Tech-Material und Ripstop verleiht dem Outdoor-Rucksack seine wasserabweisende Eigenschaft. Allein dadurch ist der Banff ein robuster Alltagsbegleiter, doch die zusätzlichen Features machen ihn zu einem echten Allrounder:

  • Gepolsterte Träger und Rückenteile
  • Brustgurt
  • Separates Schuhfach
  • Regenüberzug samt versteckter Tasche
  • Abnehmbarer Hüftgurt, den du auch als Sling Bag tragen kannst
Mit dem Kapten & Son Banff Rucksack bist du für alle Abenteuer gewappnet.

Mit seinem cleanen Look in der Farbe All Black fügt er sich mühelos in zahlreiche Outfits ein und ist zugleich ein Design-Statement, welches du sowohl zur Arbeit als auch zum Sport oder Wandern mitnehmen kannst. Entdecke jetzt den German Design Award Gewinner: Kapten & Son Banff All Black.

Kraft, Ausdauer und Taktik: Wer sich der Herausforderung Kletterwand stellt, muss einiges mitbringen. Doch mit der richtigen Vorbereitung wirst auch du dem Trendsport schnell gewachsen sein! Wir beantworten heute die Frage, ob Bouldern für Anfänger*innen geeignet ist und geben dir Tipps für den Einstieg.

Was hat es eigentlich mit dem Bouldern auf sich und warum ist der Sport so beliebt? Bouldern ist eine Form des Kletterns, bei der du ohne Seil und Sicherung in Absprunghöhe kletterst. Es geht dabei nicht um das Erreichen eines Gipfels, sondern um die Bewältigung von sogenannten „Boulderproblemen“ an kurzen Strecken und auf begrenztem Raum.

Die Boulderprobleme, also Kletterherausforderungen, gilt es mit der richtigen „Lösung“, der Klettertechnik zu meistern. Während du anfangs noch recht einfach die richtige Griff-Tritt-Abfolge erkennst, wird es mit zunehmenden Etappen immer schwieriger und erfordert mehrere Versuche und Hirnschmalz.

Bouldern ist zwar auch ein Denksport, liefert aber in erster Linie ein effektives Workout für Kraft, Ausdauer und Koordination. Doch auch abseits davon bietet der Sport zahlreiche Vorteile: Du trainierst deine Konzentration sowie dein Selbstbewusstsein beim Überwinden neuer Herausforderungen – ganz zu schweigen vom Dopaminkick nach einer gemeisterten Boulderwand! Wenn auch du nach einer coolen Alternative zum Fitnessstudio suchst und vor keiner Herausforderung zurückschreckst, ist Bouldern womöglich das Richtige für dich!

Ist Bouldern für Anfänger*innen geeignet?

Jede*r fängt klein an: warum nicht auch du? Bouldern klingt für Anfänger*innen zunächst einschüchternd, doch du wirst schnell reinkommen, wenn du dranbleibst. Solltest du dich nicht trauen, allein loszuziehen, höre dich im Freund*innenkreis um. Vielleicht hat jemand schon Klettererfahrungen und würde dich begleiten. Es kann nicht schaden, eine erfahrende Person an deiner Seite zu wissen, die dir Tipps geben kann.

Ansonsten bieten die meisten Studios auch Anfänger*innenkurse an – melde dich einfach an und los geht’s! Natürlich kannst du dich mit ein paar YouTube-Tutorials auf deine erste Stunde vorbereiten. Doch so stellst du womöglich zu hohe Erwartungen an dich selbst oder schaust dir falsche Techniken ab. Besuche einfach die Halle, schau dir alles an und geh nach dem Prinzip Trial-and-Error vor.

Und wenn du nicht weiterkommst, gilt wie immer: Fragen kostet nichts! Häufig sind andere erfahrenere Kletternde gerne bereit, ihre Tipps mit den Neulingen zu teilen. Das Wunderbare an einem neuen Sport ist die Möglichkeit zu wachsen und neue Menschen kennenzulernen – doch dafür musst du auch den ersten Schritt tun!

Bouldern Ausrüstung: Was brauche ich wirklich?

Der größte Vorteil beim Bouldern sind die sehr überschaubaren Anschaffungskosten für die Ausrüstung. Das erleichtert den Einstieg enorm, wenn du dir den Sport erst einmal anschauen und ausprobieren möchtest.

frau greift in die chalkbag, um ihre hände fürs bouldern vorzubereiten
Eine Chalkbag sorgt für den richtigen Grip.

Alles, was du brauchst, sind bequeme Sportklamotten und Kletterschuhe. Selbstverständlich ist eine ordentliche Sporttasche vorteilhaft für Handtücher und Wechselkleidung. Eine Chalkbag solltest du dir ab deinem zweiten oder dritten Kletterhallenbesuch ebenfalls anschaffen. Die Chalkbag enthält eine Art Magnesiumpulver, das deine Hände trocken hält und dir einen besseren Grip verschafft. ✨

Bouldern ist ein minimalistischer Sport. Du kannst recht schnell mit wenig Ausrüstung einsteigen. Wir haben dir hier eine kurze Einkaufsliste samt grober Kostenschätzung erstellt:

AnschaffungKosten
Kletterschuheab 82,50 Euro
Chalkbagcirca 12 Euro
Kletterhoseab 35 Euro
Sportshirtab 5 Euro
Trinkflascheab 10 Euro
Sporttaschecirca 100 Euro
Mitgliedschaft50-60 Euro monatlich*
Grobe Kostenschätzung für den Boulder-Anschaffungen.

*Durchschnittspreise in Köln bei Abschluss einer Jahresmitgliedschaft.

Viele Studios bieten aber auch Schnupperkurse oder gestaffelte Eintrittskarten an, sodass eine feste Mitgliedschaft nicht zwingend erforderlich ist und du flexibel bleibst. Auch Chalk oder Schuhe kannst du gegen eine kleine Gebühr ausleihen.

Sollte ich für das Bouldern vorher Muskeln aufbauen?

Muskeln sind für den Sport zwar sehr wichtig – doch erfahrene Kletternde raten vom Muskelaufbau im Fitnessstudio ab. Indem du regelmäßig boulderst, baut dein Körper automatisch über Zeit die benötigte Muskulatur auf. Trainierst du dagegen im Fitnessstudio, kann es gerade Anfänger*innen passieren, dass sie die falschen Muskeln trainieren. So baust du zwar Muskeln auf und wirst fit, aber helfen wird dir das in der Kletterhalle nicht. Ganz im Gegenteil: Die zusätzliche Muskelmasse bedeutet für dich auch zusätzliches Gewicht. Das beste Training ist also wie immer: Regelmäßig zum Sport gehen!

Bouldern für Anfänger*innen: Abschließende Tipps

  1. Wärm dich auf: Bevor du dich an die Wand wagst, solltest du dich gut aufwärmen. Ein paar Joggingrunden und lockere Dehnübungen bringen deine Muskeln auf Betriebstemperatur. Sonst kann es dir passieren, dass du nach dem Bouldern zwei Tage lang nur noch in Kamillentee baden willst.
  2. Nimm die Anfänger*innenstrecken ins Visier: In jeder Boulderhalle gibt es spezielle Routen, die extra für Anfänger*innen wie dich gemacht sind. Fang mit den leichteren Strecken an und arbeite dich langsam hoch. Das gibt dir genug Zeit, an deiner Klettertechnik zu arbeiten und deine Muskeln zu stärken.
  3. Sei nicht zu hart zu dir selbst: Jede*r hat mal angefangen und keine*r erobert von Anfang an die höchsten Gipfel. Wenn du mal fällst oder eine Route nicht schaffst, ist das vollkommen okay! Das gehört zum Lernprozess dazu. Klettere einfach wieder zurück und gib nicht auf. Du wirst schnell Fortschritte machen, versprochen! 💪
  4. Mach auch mal Pausen: Zwischen den Kletterrunden ist es wichtig, dass du dir ein paar kleine Pausen gönnst. Trink etwas Wasser, atme tief durch und schau dir andere Kletternde an, um dir Inspiration zu holen. Das ist auch eine gute Möglichkeit, um neue Leute kennenzulernen und sich Tipps und Tricks abzuschauen.
  5. Denk auch stets an deine und die Sicherheit der anderen Kletternden. Halte den Mattenbereich unterhalb einer besetzten Boulderwand frei – just in case. Klettere bei höheren Wänden ein wenig nach unten, bevor du abspringst und wie immer gilt: Erst nach unten gucken und dann springen.

Mit diesen Tipps bist du bestens gerüstet für dein erstes Bouldervergnügen! Denk daran: Die Herausforderungen beim Bouldern sind wie die aufregenden Überraschungen im Leben – manchmal fallen wir hin, aber am Ende stehen wir immer wieder auf. Lass dich nicht entmutigen, zieh durch und du wirst ganz viel Freude an deinem neuen Hobby haben! 💪

Vermisst du Ruhe und Ausgeglichenheit in deinem Alltag? Durch regelmäßige Meditation können wir Stress reduzieren und sogar unsere Konzentration verbessern. Wir haben dir sechs Vorteile von Meditation aufgelistet.

Achtsamkeit im Alltag ist eine Fähigkeit, die uns hilft, den Moment bewusst wahrzunehmen und unsere Gedanken und Emotionen zu kontrollieren. Durch Achtsamkeitstraining können wir lernen, unser Leben bewusster zu gestalten und uns von unnötigem Stress und belastenden Sorgen zu befreien.

Wenn wir achtsamer sind, verbessern sich auch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen. Wir hören aufmerksamer zu und reagieren sensibler auf die Bedürfnisse anderer. Die Anwendung von Achtsamkeit im Alltag kann also dazu beitragen, ein erfüllteres Leben zu führen. Meditation ist eine wichtige Methode zur Entwicklung von Achtsamkeit.

Regelmäßige Meditation hat viele positive Eigenschaften auf unser Wohlbefinden.

Wissenschaftliche Studien zur Meditation belegen, dass regelmäßiges Meditieren dazu beitragen kann, das Immunsystem zu stärken, die Konzentration und Kreativität zu erhöhen sowie das Wohlbefinden und die innere Ruhe zu steigern. Wenn du also abwägst, ob du mit dem Meditieren beginnen solltest, lass uns dir einmal aufzählen, warum Meditation eine gute Sache ist.

1. Stressreduktion durch Meditation

Meditation kann eine gute Methode sein, um Stress abzubauen und die innere Ruhe zu finden. Durch regelmäßiges Meditieren kann man lernen, sich bewusst zu entspannen und den Geist zur Ruhe zu bringen. Emotionale Belastungen wie Ängste oder Sorgen können durch Meditation reduziert werden.

Meditation wird auch in der Psychotherapie eingesetzt, um beispielsweise besser mit leichten Angststörungen umzugehen.

2. Verbesserung der Konzentration und Fokussierung

Eine verbesserte Konzentration und Fokussierung sind weitere positive Auswirkungen von regelmäßiger Meditation. Durch das Üben von Achtsamkeit wird die Aufmerksamkeit geschärft und es fällt dir leichter, dich auf eine Sache zu konzentrieren, ohne dabei abgelenkt zu werden. Dies kann sowohl im privaten als auch beruflichen Alltag von großem Vorteil sein. 💪

3. Steigerung des Wohlbefindens und der inneren Ruhe

Eine regelmäßige Meditation kann nicht nur dazu beitragen, Stress abzubauen und die Konzentration zu verbessern, sondern auch das Wohlbefinden und die innere Ruhe zu steigern. Indem wir uns bewusst Zeit nehmen, um unseren Geist zu beruhigen und unsere Gedanken zu ordnen, können wir uns von den Anforderungen des Alltags lösen und mehr inneren Frieden finden. Durch Achtsamkeitstraining lernen wir auch, im Hier und Jetzt zu sein und uns auf die positiven Dinge in unserem Leben zu konzentrieren, was wiederum unsere Zufriedenheit fördert. 🧘‍♀️🧘‍♂️

4. Erhöhung der Kreativität

Einer der vielen Vorteile von Achtsamkeitstraining und Meditation ist die Erhöhung der Kreativität sowie der Fähigkeit, Probleme zu lösen. Wenn wir uns auf den gegenwärtigen Moment konzentrieren und uns nicht von unseren Gedanken ablenken lassen, können wir unsere Denkprozesse klarer und effektiver gestalten.

Durch regelmäßiges Meditieren können wir auch lernen, uns selbst von negativen Gedanken oder Emotionen zu befreien. Die können uns nämlich darin beeinträchtigen, kreativ zu werden oder Lösungen für unsere Probleme zu finden. Indem wir achtsam bleiben und unsere Konzentration verbessern, können wir neue Perspektiven gewinnen, die uns zuvor möglicherweise entgangen sind. 🤓

5. Positive Auswirkungen auf Beziehungen

Die positive Wirkung von Meditation auf zwischenmenschliche Beziehungen ist ein oft unterschätztes Benefit. Wer regelmäßig meditiert, lernt nicht nur, sich selbst besser zu verstehen und mit Stress umzugehen, sondern auch anderen gegenüber mehr Empathie zu zeigen. Durch die bewusste Auseinandersetzung mit den eigenen Gedanken und Emotionen wird man geduldiger und toleranter gegenüber seinen Mitmenschen. Auch Konflikte können durch regelmäßige Meditation schneller gelöst werden, da man lernt, ruhiger und besonnener zu reagieren.

6. Verbesserter Umgang mit negativen Gedanken und Emotionen

„Ich schaffe das nicht. Ich bin nicht gut genug.“ Eine der größten Herausforderungen im täglichen Leben ist der Umgang mit negativen Gedanken und Emotionen. Meditation kann jedoch ein wirksames Mittel sein, um diese schwierigen Situationen zu bewältigen. Durch regelmäßiges Achtsamkeitstraining lernen wir, uns selbst besser zu verstehen und unsere Gedanken und Emotionen bewusst zu erkennen und anzunehmen.

Dies führt zu einer erhöhten emotionalen Ausgeglichenheit und Gelassenheit im Umgang mit schwierigen Situationen. Wir sind in der Lage, uns von negativen Gedanken und Emotionen zu lösen und auf das Positive im Leben zu konzentrieren.

Fazit: Die vielfältigen Vorteile von Meditation für ein erfülltes Leben

Wenn wir uns achtsam durch den Alltag bewegen und regelmäßig meditieren, können wir dadurch viele Vorteile für unser Leben erfahren. Nicht nur reduzieren wir damit unseren Stresspegel, sondern verbessern auch unsere Konzentration und Fokussierung. Durch die innere Ruhe, die wir durch Meditation erlangen, fördern wir die emotionale Balance sowie Gelassenheit im Umgang mit negativen Gedanken und Emotionen.

Insgesamt bietet uns die Meditation also ein breites Spektrum an Vorteilen für ein erfülltes Leben. Indem wir uns Zeit nehmen, unserem Geist Ruhe zu gönnen und achtsam durch den Alltag zu gehen, können wir diese Vorteile nutzen und unser Leben positiv beeinflussen.

Wie hat dir Meditation im Alltag geholfen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Wir führen dich durch eine Auswahl klassischer Geschenkideen zur Babyparty, die sowohl praktisch als auch liebevoll sind und stellen dir auch außergewöhnlichen Alternativen vor. So findest du garantiert das passende Geschenk für die werdenden Eltern.

Klassische Babyparty Geschenkideen:

Wer klassische Babyparty Geschenke sucht, dem bieten sich viele Möglichkeiten. Eine davon sind zum Beispiel Wertgutscheine, mit denen die Eltern das kaufen können, was sie wirklich brauchen. Auch Bücher sind eine gute Wahl und können den Kleinen später beim Spracherwerb oder Einschlafen helfen.

Eine Wickeltasche oder ein Rucksack, ist praktisch, kann aber auch stilvoll sein und über die Baby-Phase hinaus noch wertvolle Dienste leisten. Wer sich gerne kreativ ausleben möchte, kann eine Windeltorte gestalten – wir möchten an dieser Stelle nicht zu viel vorwegnehmen, sondern stellen dir die Geschenkideen im Detail vor:

1. Wertgutscheine

Wertgutscheine sind ein praktisches Last-Minute-Geschenk für jede Babyparty. Sie bieten den Empfänger*innen die Freiheit, das zu wählen, was sie am meisten brauchen oder haben möchten. Eine Möglichkeit ist beispielsweise ein Gutschein für einen Babymarkt, damit die Eltern später in Ruhe einkaufen gehen und sich genau das aussuchen können, was sie benötigen. Auch andere Gutscheine wie zum Beispiel für den Drogeriemarkt, ein Spielwarengeschäft oder ein Einrichtungshaus sind echte Lifesaver. 😍

2. Bücher

Bücher sind ein wunderbares Geschenk zur Babyparty, denn sie fördern die Sprachentwicklung des Kindes und schaffen eine schöne gemeinsame Zeit zwischen Eltern und Kind. Es gibt unzählige Bücher für Babys und Kleinkinder: von Pappbilderbüchern bis hin zu zuckersüßen Gute-Nacht-Geschichten. Besonders beliebt für die ersten Lebensmonate sind Stoff- oder Fühlbücher, die das Kind spielerisch entdecken kann. Eine tolle Idee ist es auch, ein personalisiertes Buch zu verschenken, in dem das Baby selbst die Hauptrolle spielt. So wird das Lesen noch spannender und persönlicher.

Aber nicht nur fürs Baby gibt es passende Bücher, auch für werdende Eltern sind viele Ratgeber und inspirierende Bücher rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt erhältlich. Ein solches Buch kann den Eltern helfen, sich auf die neue Rolle vorzubereiten und Unsicherheiten zu beseitigen. Mit einem Buch als Geschenk zur Babyparty setzt du also nicht nur auf eine sinnvolle Investition in die Zukunft des Kindes, sondern bereitest den Eltern auch eine Freude mit einem liebevollen Präsent zum Schmökern in ruhigen Stunden zu zweit oder später gemeinsam mit ihrem Nachwuchs.

3. Wickeltasche oder Rucksack

Eine Wickeltasche oder ein Wickelrucksack sind ein äußerst praktisches Geschenk für werdende Eltern. Sie bieten den perfekten Platz für Windeln, Kleidung, Schnuller und Co. und sind sie auch im Alltag sehr nützlich, da sie genügend Stauraum bieten und sich bequem tragen lassen. Es gibt mittlerweile viele verschiedene Modelle in unterschiedlichen Farben und Designs – von klassisch schlicht bis hin zu auffällig bunt und verspielt.

kapten and son wickelrucksack set mit flaschenwärmer, wash bag in schwarz
Das Kapten & Son Wickelrucksack-Set in schwarz oder beige ist ein Must-have für werdende Eltern.

Wir empfehlen dir einen Rucksack in dunklen und schlichten Farben, da Flecken auf dunklen Stoffen nicht so leicht zu erkennen sind. Außerdem kann dich ein Rucksack in elegantem, zurückhaltendem Design über die Windelphase hinaus auch in anderen Lebenssituationen bestens begleiten. Der Kapten & Son Lindby Diaper Backpack All Black eignet sich beispielsweise hervorragend als Wickelrucksack oder -tasche. Dank der praktischen Straps lässt sich der Backpack easy am Kinderwagen befestigen.

kapten and son wickerucksack am kinderwagen befestigt
Dank den Straps bleiben die Hände frei. Maximale Flexibilität!

Ein solches Geschenk überzeugt also nicht nur durch Funktionalität, sondern auch Ästhetik und wird somit bei den frisch gebackenen Eltern sicherlich gut ankommen.

Alternativ kannst du den Eltern auch eine Umhängetasche schenken, die als Kliniktasche verwendet werden kann. Die Kapten & Son Hellvi All Black bietet mit 23 Liter Fassungsvermögen genügend Stauraum, um die wichtigsten Sachen für den Krankenhausaufenthalt einzupacken.

kapten and son helvi umhängetasche in beige
Ob für Yoga in der Rückbildung oder als Kliniktasche: Die Kapten & Son Hellvi Shopper Bag ist vielseitig einsetzbar.

4. Windeltorte

Eine Windeltorte ist der Klassiker unter den Babyparty-Geschenken, und das aus gutem Grund. Sie sieht nicht nur süß aus, sondern ist auch äußerst praktisch. In der Regel besteht eine solche Torte aus vielen einzelnen Windeln, die in Tortenform gebracht und mit Bändern oder anderen Dekorationen verziert werden. Doch damit nicht genug: Die meisten Windeltorten sind mit weiteren nützlichen Babyartikeln gefüllt, wie zum Beispiel Schnullern, Pflegeprodukten oder kleinen Kuscheltieren.

wickelecke fürs baby auf dem wohnzimmer teppich
Windeln und Pflegeprodukte für das Baby sind immer ein willkommenes Geschenk!

So haben die Eltern direkt alles zur Hand, was sie für ihr Neugeborenes benötigen. Eine Windeltorte eignet sich außerdem als Highlight auf dem Geschenketisch oder als Hingucker bei der Partydekoration. Wer eine personalisierte Variante möchte, kann auch den Namen des Kindes auf der Torte anbringen lassen oder sie in Farben gestalten, die zum Kinderzimmer passen. Alles in allem ist eine Windeltorte ein liebevolles Geschenk und definitiv eine der kreativsten Ideen für eine Babyparty!

5. Kleidung

Es gibt so viele süße und praktische Kleidungsstücke für Babys, da kann die Auswahl ziemlich schwerfallen. Von Stramplern über Bodys bis hin zu Jäckchen und Hosen – die Möglichkeiten sind vielfältig. Wenn du dich für Kleidung als Babyparty-Geschenk entscheidest, kannst du mit einem personalisierten Stück punkten. Zum Beispiel mit dem Namen des Babys oder einem niedlichen Spruch bedruckt oder bestickt, wird das Kleidungsstück zu etwas ganz Besonderem. Auch eine selbst gefertigte Strickjacke oder Mütze ist ein großartiges Geschenk, das von Herzen kommt.

Achte beim Kauf darauf, dass die Kleidung aus hautfreundlichen Materialien besteht und bedenke auch das saisontypische Wetter im Geburtsmonat des Babys. Kaufe außerdem lieber ein bis zwei Nummern größer, denn gerade am Anfang wachsen die kleinen Wunder unheimlich schnell. So ist das Baby nicht nur hübsch angezogen, sondern fühlt sich auch wohl.

6. Geschenkkorb

Ein Geschenkkorb ist eine schöne Babyparty-Geschenkidee, um zahlreiche kleine Präsente in einem Paket zu vereinen. Besonders bei einer Babyparty können hier viele nützliche und süße Dinge zusammenkommen. Von Pflegeprodukten über Spielzeug bis hin zu Kleidung – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Ein besonders schönes Geschenkkorb-Element kann auch eine personalisierte Decke oder ein Kuscheltier sein, auf dem der Name des Babys eingestickt ist. Eine solche Decke oder ein Kuscheltier wird sicherlich für lange Zeit im Einsatz sein und immer an die einzigartige Zeit der Geburt erinnern. Auch wenn es sich um ein klassisches Geschenk handelt, kann man mit einem liebevoll zusammengestellten Geschenkkorb nichts falsch und den Eltern eine große Freude machen.

7. Babyphone

„Als Vater hatte ich anfangs immer Angst, unser Baby allein in seinem Bettchen schlafen zu lassen. Ich musste alle paar Minuten kurz hereinschauen, ob alles in Ordnung ist.“ – Patryk, SEO-Manager bei Kapten & Son

Ein Babyphone kann und sollte diesen Elterninstinkt nicht verdrängen – aber es ist ein echter Gamechanger, wenn du den Mittagsschlaf der Kleinen nutzen willst, um ein paar Aufgaben im Haushalt zu erledigen. So kriegen Eltern schnell mit, wenn das Baby sie braucht.

Es gibt verschiedene Arten von Babyphones auf dem Markt – mit oder ohne Kamera, analog oder digital, mit verschiedenen Reichweiten und Funktionen. Einige Modelle verfügen über eine Gegensprechfunktion, die es den Eltern ermöglicht, mit ihrem Baby zu kommunizieren und es zu beruhigen. Andere haben Sensoren, die Geräusche und Bewegungen des Babys erkennen und Alarm auslösen können.

Ein Babyphone kann den Eltern helfen, sich sicherer zu fühlen und besser zu schlafen, da sie jederzeit hören können, ob ihr Kind weint oder unruhig wird. Es ist auch ideal für junge Eltern, die in einem größeren Haus wohnen oder Zeit im Garten verbringen möchten, während das Baby schläft. Ein hochwertiges Babyphone ist daher eine sinnvolle Investition für jede Familie mit Kleinkindern und ein tolles Geschenk für jeden Anlass – sei es zur Geburt eines Babys oder als Babyparty-Geschenk!

8. Babytrage

Eine Babytrage ist nicht nur ein praktisches Geschenk, sondern auch eine bequeme Möglichkeit, das Neugeborene ganz nah bei sich zu tragen. Denn Babys lieben die Nähe und Geborgenheit, die sie in einer Trage erfahren. Es gibt verschiedene Arten von Babytragen, wie zum Beispiel Bauch- oder Rückentragen, die je nach Bedarf ausgewählt werden können.

junge frau trägt kapten and son sonnenbrille und hält baby in ihrer trage

Eine gute Babytrage sollte ergonomisch geformt sein und dem Kind eine natürliche Haltung ermöglichen. Zudem ist es wichtig, dass sie bequem für den / die Träger*in ist und sich individuell anpassen lässt.

Dank der Babytrage haben die Eltern ihre Hände frei und ihr Kind trotzdem immer bei sich – sei es beim Spaziergang oder im Haushalt. Mit einer schönen und praktischen Babytrage als Geschenk zur Babyparty machst du also nichts falsch!

9. Spielzeug wie Rasseln und Co.

Neben den klassischen Geschenkideen gibt es auch einige süße und nützliche Ideen, die auf einer Babyparty für Freude sorgen können. Spielzeuge wie Rassel und Co. sind dabei Klassiker, die immer gut ankommen. Für Neugeborene eignen sich weiche Stofftiere oder Beißringe aus Silikon, um das Zahnfleisch zu beruhigen. Auch Holzspielzeug ist eine gute Alternative, da es langlebig und nachhaltig ist.

Für etwas Abwechslung können Mobiles oder Babygyms (Spielbogen) sorgen, die nicht nur optisch schön anzusehen sind, sondern auch die Sinne des Babys fördern. Ein weiterer Tipp: Personalisierte Spielzeuge mit dem Namen des Kindes oder einem besonderen Datum sind eine schöne Erinnerung und zugleich ein individuelles Geschenk. Egal, ob süß oder praktisch – Spielzeug für Neugeborene ist immer eine gute Wahl für eine Babyparty!

Ausgefallenere Geschenkideen für die Babyparty:

Du hast schon hunderte Babyparty Ratgeber gewälzt und findest immer noch nicht die zündende Idee? Womöglich sind dir klassische Geschenke auch zu langweilig oder du fürchtest, dass andere Freund*innen und Verwandte die Klassiker bereits abgegrast haben? Verzweifle nicht, denn hier stellen wir dir außergewöhnliche Babyparty-Geschenkideen vor, mit denen du bei den Eltern definitiv punktest!

10. Familien-Fotoshooting

Ein Familien-Fotoshooting ist eine außergewöhnliche und besondere Geschenkidee für eine Babyparty. Es ermöglicht den Eltern, wertvolle Erinnerungen mit ihrem neugeborenen Baby festzuhalten. Ein*e professionelle*r Fotograf*in kann die Familie in entspannter Atmosphäre ablichten und emotionale Momente einfangen. Die Fotos können später als Wandbilder oder in Fotoalben genutzt werden und sind somit ein bleibendes Andenken an diese aufregende Zeit.

11. Gutscheine für Yogakurse oder Massagen

Nach der Geburt eines Kindes haben frischgebackene Eltern oft wenig Zeit für sich selbst und kommen selten zur Ruhe. Daher ist ein Gutschein für einen Massage- oder Wellness-Termin eine großartige Möglichkeit, ihnen etwas Entspannung zu schenken. Eine wohltuende Massage hilft dabei, Stress abzubauen und neue Energie zu tanken. Außerdem kann ein Yoga- oder Rückbildungskurs der Schwangeren beziehungsweise Neu-Mama helfen, ihre körperliche Fitness wiederzuerlangen und sich nach der Geburt schneller zu erholen.

12. Meilensteingeschenke (Karten)

Die ersten Monate mit einem Baby vergehen wie im Flug. Eben noch wollte es nur auf dem Arm gewiegt werden, plötzlich krabbelt es, bildet erste Wörter und entdeckt selbstständig die Wohnung. Kleine Kärtchen können Eltern dabei helfen, die süßen Meilensteine ihres Babys auf einem Fotos festzuhalten. Aufschriften wie „Mein erstes Lachen“ oder „Meine ersten Schritte” lassen einem das Herz aufgehen. Stöbere mal auf Plattformen wie Etsy herum und du findest bestimmt das passende Babyparty-Geschenk.

13. Pflegeset für Schwangerschaft & Geburt

Nicht nur während der Schwangerschaft, auch nach der Geburt verändert sich der weibliche Körper. Ein hochwertiges Pflegeset ist daher ein schönes Geschenk, das den werdenden Müttern dabei hilft, sich um ihre Haut und ihr Wohlbefinden zu kümmern. Das Set kann verschiedene Produkte enthalten wie zum Beispiel Cremes gegen Dehnungsstreifen, Öle für die Massage des Bauches oder auch Badezusätze zur Entspannung. Mit einem solchen Pflegeset zeigst du den werdenden Eltern deine Fürsorge und kümmerst dich darum, dass sie sich während dieser besonderen Zeit rundum wohlfühlen.

14. Immaterielle Gutscheine (Kochen, Babysitten etc.)

Die ersten Wochen nach der Geburt bedürfen oft einer extra Unterstützung im Haushalt. Ein Gutschein für eine professionelle Haushaltshilfe oder einen Kochservice kann den Eltern helfen, sich vollkommen auf ihr Baby zu konzentrieren und auch du kannst so mehr Zeit mit den Eltern verbringen, was euch und eure Freundschaft vertiefen kann.

15. Geld sparen

Der Führerschein, die erste eigene Wohnung oder ein Auslandssemester… Wer kann schon sagen, was die Zukunft eines Kindes mit sich bringt und welche Ziele das kleine Wunder sich irgendwann steckt. Als sehr großzügiges und langfristiges Geschenk für die Zukunft des Kindes, kannst du anbieten, jeden Monat einen kleinen Geldbetrag zurückzulegen. Das Kind kann dann ab seinem 18. Geburtstag über das angesparte Geld verfügen. Ein super Geschenk, um die Eltern finanziell zu entlasten. Informiere dich am besten bei deiner Hausbank oder suche online nach seriösen Quellen, um zu erfahren, welche Möglichkeiten der Geldanlage langfristig am sinnvollsten sind.

16. Kurse mit Baby (Massagen, Schwimmen, Klettern)

Die ersten Monate mit Baby halten die Eltern auf Trab, sind aber gleichzeitig auch sehr schön. Man kann zusammen Spaziergänge unternehmen, sich mit anderen Eltern austauschen – oder Babykurse besuchen. Massagen für die Kleinen, Schwimmen oder Turnen für die Größeren sind tolle Aktivitäten, die unvergessliche Erinnerungen schaffen und Kindern helfen können ihre motorischen Fähigkeiten weiter auszubauen.

17. Erinnerungsbox / Fotoalbum für die kommenden Erinnerungen

Ein liebevoll gestalteter Kalender mit monatlichen Bildern des Babys ist ein süßes Geschenk, das die Entwicklung des Kindes dokumentiert. Die Eltern können jeden Monat neue Bilder hinzufügen und so eine schöne Erinnerung an das erste Lebensjahr schaffen.

Ob klassisch oder ausgefallen: Bei 17 Babyparty-Geschenkideen findest du sicher das passende Präsent. Wir wünschen dir und den zukünftigen Eltern eine schöne Feier.

Was hast du schonmal auf einer Babyshower verschenkt? Lass es uns in den Kommentaren wissen! 🥰

Babypartys sind ein freudiger Anlass, um die Ankunft des neuen Familienmitglieds zu feiern und mit Familienangehörigen oder Freund*innen eine schöne Zeit zu verbringen. Von der Planung bis hin zur Dekoration gibt es viele Möglichkeiten, um eine unvergessliche Feier zu gestalten. Wir berichten dir von unseren Erfahrungen und worauf es wirklich bei der Planung ankommt.

Freude, Glück, Unsicherheit, Stolz – die Ankunft eines Babys ist für so manche Eltern während der Schwangerschaft eine emotionale Achterbahnfahrt. Doch sobald sie das kleine Wunder in den Händen halten, wird ihr Schatz zum Mittelpunkt ihres Lebens. So wundert es auch keinen, wenn die frisch gebackenen Eltern sich fürs Erste zurückziehen. Schließlich müssen sich alle mit der neuen Situation erst einmal vertraut machen. Eine Babyparty ist daher eine ideale Möglichkeit, um als Familie und Freund*innen noch einmal zusammenzukommen und sich gemeinsam auf das neue Familienmitglied zu freuen.

Was ist eine Babyparty?

Eine Babyparty oder auch Babyshower genannt, ist eine Feier, die für die baldige Ankunft eines neuen Babys veranstaltet wird. Es ist eine Gelegenheit für Freund*innen und Familie, zusammenzukommen und die bevorstehende Geburt zu feiern. Die Babyparty kann vor oder nach der Geburt stattfinden und von einer oder mehreren Personen organisiert werden. Normalerweise werden Babypartys von der engsten Familie oder den Freund*innen des werdenden Elternteils veranstaltet. Es gibt keine festen Regeln, wo die Feier stattfinden sollte, aber es ist üblich, dass sie zu Hause bei den werdenden Eltern veranstaltet wird. Durch den Einfluss von Social Media werden Babypartys in gemieteten Eventräumen oder an öffentlichen Locations wie Parks oder am Strand immer beliebter.

Eine Babyparty ist ein schöner Anlass, um mit deinen Liebsten Zeit zu verbringen.

Die Anzahl der Gäste hängt von den Wünschen der werdenden Mama oder des Papas ab und kann beliebig groß oder klein gehalten werden. Während der Feier werden normalerweise Essen und Getränke serviert und es gibt viele Babyspiele, um die Stimmung aufzulockern.

Geschenke sind ein ebenfalls wichtiger Teil jeder Babyparty und können entweder Essentials für das Baby beinhalten wie Windeln, Strampler oder Tücher. Alternativ können die Gäste auch zusammenlegen und gemeinsam eine größere Anschaffung wie eine praktische Wickeltasche oder einen Wickelrucksack, einen Kinderwagen oder ein Babybettchen verschenken. Eine Babyparty ist eine wunderbare Möglichkeit, das kommende Baby zu feiern und Erinnerungen zu schaffen, die ein Leben lang halten werden.

Häufig sind Familienangehörige so happy über den Nachwuchs, dass sie euch und dem Baby gerne etwas schenken möchten. Auch wenn ihr das gar nicht aktiv ansprecht. So sind die werdenden Großeltern, Onkel und Tanten nun mal. 😉

Erstellt eine Wunschliste mit Dingen, die ihr noch besorgen müsst oder gerne für euer Baby hättet. So wissen Freund*innen und Familie, wonach sie Ausschau halten können und stimmen sich besser untereinander ab.

Patryk, SEO-Manager bei Kapten & Son

Wo kommt der Trend her?

Die Tradition der Babyparty stammt aus den USA und wurde in den letzten Jahren auch in Europa immer beliebter. Ursprünglich wurden diese Partys nur von Frauen organisiert, um die werdende Mutter zu feiern und ihr Geschenke für das Baby zu überreichen. Heute sind selbstverständlich alle Menschen willkommen.

Als Inspirationsquellen für die Gestaltung der Babyparty dienen häufig Pinterest, TikTok oder Instagram. Aber auch bekannte Persönlichkeiten oder Influencer liefern kreative Ideen. Wichtig ist, dass die Babyparty zur werdenden Mama und ihren Vorlieben passt. Schließlich findet die Party auch für die Eltern statt und sollte bei introvertierteren Menschen einen intimeren Charakter haben. Hier ist eine Insta-Live Veranstaltung vielleicht nicht die perfekte Idee.

Ein weiterer Trend bei Babypartys ist, dass sie zunehmend personalisiert werden. Hierbei wird oft auf individuelle Dekorationen und Themen gesetzt, die sich an den Interessen der werdenden Eltern orientieren. So kann man beispielsweise eine Party im Stil des Lieblingsfilms oder Lieblingsbuches der Schwangeren gestalten. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Gestaltung einer Babyparty sehr kreativ sein kann und es keine festgelegten Regeln gibt. Wichtig ist nur, dass die werdende Mutter im Mittelpunkt steht und sich wohlfühlt.

Wer organisiert die Babyparty?

Die Babyparty ist eine wunderbare Gelegenheit, um die Ankunft des neuen Familienmitglieds zu feiern und die werdende Mutter in ihrer Schwangerschaft zu unterstützen. Doch wer organisiert eigentlich die Babyparty? Traditionell war das immer die Aufgabe der besten Freundin oder Schwester der werdenden Mutter. Heutzutage ist es jedoch üblich, dass auch andere enge Freunde oder Familie diese Rolle übernehmen.

Die Organisation einer Babyparty sollte in Absprache mit der werdenden Mama ablaufen.

Es ist wichtig, dass die Person oder Personen, die die Babyparty planen, eng mit der werdenden Mutter zusammenarbeiten und ihre Wünsche und Vorstellungen berücksichtigen. Eine gute Kommunikation zwischen allen Beteiligten ist essenziell, um sicherzustellen, dass die Feier ein voller Erfolg wird und alle glücklich sind.

Eine Babyparty kann auch eine schöne Überraschung für die werdende Mama sein. Fühle unbedingt im Vorfeld ab, ob die Eltern sich eine Babyparty überhaupt wünschen und leg erst dann mit der Planung los.

Wo feiert man die Babyparty?

Es gibt verschiedene Optionen, je nach Vorlieben und Budget. Eine Möglichkeit ist, die Feier im eigenen Zuhause abzuhalten. Dies bietet den Vorteil, dass du alle Vorbereitungen selbst treffen und das Ambiente nach eigenen Wünschen gestalten kannst. Wer jedoch nicht genug Platz hat oder sich um die Reinigung sorgt, kann auch eine Location außerhalb des Hauses in Betracht ziehen.

Restaurants, Cafés oder Event-Locations bieten oft spezielle Angebote für private Feiern an – kosten dafür aber natürlich etwas mehr. Wäge also ab, ob du die Zeit und Lust hast, die Veranstaltung selbst auszurichten oder lieber etwas mehr Geld investieren möchtest und dafür sorgenfrei feierst. Auch ein gemütliches Picknick im Garten oder ein Ausflug in die Natur können ein guter Kompromiss sein und für unvergessliche Erinnerungen sorgen.

Letztendlich sollte der Veranstaltungsort so gewählt werden, dass er zum Thema der Babyparty passt und den Gästen ein angenehmes Ambiente bietet.

Längst hat mich der Insta-Algorithmus als Vater erkannt und zeigt mir entsprechend Eltern-Content an. Immer wieder sehe ich dabei, dass werdende Eltern ihre Babyparty nach draußen verlegen und den Anlass für ein Gender-Reveal nutzen. Manche Menschen finden das schön – andere kritisieren es. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Falls du dich dafür entscheidest, achte aber bitte unbedingt auf deine Umwelt und Mitmenschen. Nicht selten gehen solche extravaganten Enthüllungspartys schief. Auch hier gilt: Weniger ist mehr.

Patryk, SEO-Manager bei Kapten & Son

Wen lädst du ein?

Für die Gästeliste der Babyparty gibt es keine festen Regeln. Sag allen Bescheid, die dir etwas bedeuten. In der Regel werden enge Freunde und Familienmitglieder eingeladen, aber auch Kolleg*innen oder Nachbar*innen können auf die Liste gesetzt werden.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass eine zu große Gästeliste dazu führen kann, dass die Party überwältigend wird und das Budget sprengt. Eine gute Faustregel ist es daher, etwa 10 bis 20 Gäste einzuladen. Am Ende des Tages sollte die Gästeliste so zusammengestellt sein, dass alle Beteiligten einen schönen Tag verbringen können und die werdende Mutter sich von ihren Liebsten umgeben fühlt.

Was serviert man zu essen?

Ein wichtiger Aspekt bei der Planung einer Babyparty ist das Essen. Es gibt viele Möglichkeiten, die Gäste kulinarisch zu verwöhnen. Eine beliebte Option sind Fingerfood und Snacks in verschiedenen Variationen.

Hier kannst du kreativ werden und beispielsweise kleine Sandwiches, Wraps oder Mini-Pizzen servieren. Auch Obst- und Gemüsesticks mit Dips sowie süße Leckereien wie Cupcakes oder Cake Pops sind eine tolle Idee. Natürlich sollte man auch die Vorlieben und Abneigungen der schwangeren Gastgeberin berücksichtigen.

Bei der Getränkeauswahl sollte man darauf achten, dass es auch alkoholfreie Alternativen gibt, wie zum Beispiel fruchtige Cocktails oder leckere Smoothies. Wichtig ist vor allem, dass das Essen ansprechend präsentiert wird und für alle Gäste ausreicht. So steht einem gelungenen Fest nichts mehr im Wege!

Welche Spiele spielt man?

Ein wichtiger Bestandteil jeder Babyparty sind die Spiele. Sie bringen Spaß und Abwechslung in die Feier und sorgen dafür, dass sich alle Gäste besser kennenlernen. Dabei gibt es eine Vielzahl von Spielen, die für eine Babyparty geeignet sind. Wichtig ist jedoch, dass die Spiele nicht zu aufwendig oder peinlich und für alle Gäste geeignet sind. Wir haben dir in diesen Artikel: Babyparty Spiele eine Auswahl beliebter Aktivitäten zusammengefasst.

Wenn Kinder anwesend sind, sollten auch Spiele für sie angeboten werden. Am besten planst du die Spiele im Voraus und stellst sicher, dass du alle benötigten Materialien zur Hand hast.

Falls dir klassische Babyspiele zu weird sind, versuche normale Gesellschaftsspiele als Babyvariante zu spielen. “Stadt, Land, Fluss” mit Kategorien wie Babybrei, Kindersendung oder Essentials kann echt Spaß machen und die Kreativität fördern.

Patryk, SEO-Manager bei Kapten & Son

Was schenkt man auf einer Babyparty?

Die Möglichkeiten sind vielfältig und hängen auch von deinem Budget ab. Eine schöne Idee ist es, einen Geschenkkorb mit verschiedenen nützlichen Dingen für das Baby zu füllen. Hierbei können Windeln, Pflegeprodukte, Spielzeug oder ein Gutschein für ein Babyfachgeschäft enthalten sein. Auch personalisierte Geschenke wie eine Decke mit dem Namen des Babys, ein Bilderrahmen für das erste Foto des Neugeborenen oder eine praktische Wickeltasche sind großartige Ideen.

Wenn du etwas Besonderes schenken möchtest, könntest du auch einen Gutschein für eine professionelle Babyfotoshooting oder einen Massagekurs für Babys verschenken. Stimme dich gerne mit anderen Gästen ab oder frage die Eltern der werdenden Mama – vielleicht bietet es sich an für ein größeres Geschenk zusammenzulegen. Wichtig ist jedoch vor allem, dass das Geschenk von Herzen kommt und zur Familie und ihren Bedürfnissen passt.

Fazit

Eine Babyparty ist eine wunderbare Möglichkeit, die Ankunft des neuen Familienmitglieds zu feiern und Erinnerungen zu schaffen, die ein Leben lang bleiben. Von der Planung bis hin zur Dekoration gibt es viele Möglichkeiten, um eine unvergessliche Feier zu gestalten. Dabei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass sich die werdende Mutter im Mittelpunkt fühlt und alle Beteiligten einen schönen Tag verbringen können.

Du planst eine Reise und möchtest deine Wertsachen sicher aufbewahren? Dann solltest du diese sechs einfachen Tipps kennen, um deine Wertsachen vor Diebstahl und Verlust zu schützen. Erfahre hier, wie du deine Reise sorgenfrei genießen kannst.

Warum ist es wichtig, Wertsachen auf Reisen zu schützen?

Eine verlorene Bordkarte lässt sich am Flughafen leicht ersetzen. Musst du dich hingegen ausweisen und stellst beim Griff in die Handtasche fest, dass dein Portemonnaie samt Ausweisdokumenten fehlt, ist der Schreck groß. Allein bei dem Gedanken daran rutscht mir schon das Herz in die Hose!

Ein gestohlener Reisepass oder Perso bedeuten für dich, dass du deine Reise nicht fortsetzen kannst oder gar abbrechen musst. Denn jetzt steht erst einmal ein Besuch bei der örtlichen Polizeistelle, um eine Verlustanzeige aufgeben und anschließend geht’s für ein Ersatz-Dokument weiter zum Konsulat. Von den ganzen Behördengängen daheim ganz zu schweigen – dich erwartet also im Fall eines Verlustes viel Orga-Kram, der die eigentliche Urlaubsvorfreude sehr trübt.

Dieses Video erklärt dir, worauf du achten solltest, wenn du deinen Reisepass verliest.

Gestohlene Wertsachen wie Kameras oder Smartphones bedeuten außerdem einen hohen finanziellen Verlust für dich, denn die Geräte müssen daheim ersetzt werden. Sicherst du deine Daten nicht in der Cloud oder regelmäßig auf der Festplatte, riskierst du obendrein auch den Verlust von wertvollen Erinnerungen, Telefonnummern oder auch Zugängen über 2FA-Apps. 

Aus diesen Gründen ist es wichtig, sich um die Sicherheit der eigenen Wertsachen zu kümmern und geeignete Vorkehrungen zu treffen. In diesem Blogartikel stellen wir dir sieben Tipps vor, wie du deine Wertsachen auf Reisen schützen kannst.

Tipp 1: Versichere deine Wertsachen

Prüfe vor Reiseantritt, ob es sich lohnt, für deine Wertsachen eine Versicherung abzuschließen. So bist du im Fall der Fälle abgesichert und kannst den Verlust oder Schaden deiner Gegenstände finanziell ausgleichen lassen. In manchen Fällen deckt auch eine daheim abgeschlossene Hausratsversicherung den Verlust deiner Habseligkeiten im Urlaub ab – Prüfe hier deine Konditionen oder frage bei deinem Versicherungsunternehmen an und lasse es dir schriftlich bestätigen.

Informiere dich vorab über die verschiedenen Versicherungsangebote und wähle das passende für dich aus. Achte dabei auch darauf, welche Gegenstände genau versichert sind und bis zu welcher Höhe der Schutz gilt. Lies dir sorgfältig die Bedingungen und das Kleingedruckte durch. Manche Versicherungsgesellschaften schließen unbeaufsichtigte Gepäckstücke aus. Gehst du dann zum Beispiel während einer Zugfahrt zur Toilette und dein MacBook wird dir vom Platz gemopst, bleibst du auf dem Schaden womöglich sitzen. Also: Angebote vergleichen, Kleingedrucktes lesen und genau abwägen, was sein muss.

Tipp 2: Verteile deine Wertsachen auf mehrere Orte

Behältst du alle deine Wertgegenstände und Reisedokumente an einem Ort, servierst du Dieben die Beute praktisch auf dem Silbertablett. Deshalb solltest du deine Wertsachen in verschiedenen Taschen, Geldbörsen oder Verstecken aufbewahren.

Du kannst dein Bargeld in deiner Hosentasche tragen, während du Kreditkarte und Reisepass in einer Gürteltasche oder einem Brustbeutel aufbewahrst. Eine weitere Möglichkeit Wertsachen auf Reisen zu schützen, besteht darin, einen Teil deiner Habseligkeiten im Safe des Hotels oder der Unterkunft zu lagern.

Ein flacher Brustbeutel wie der Vanso All Black von Kapten & Son sind unauffällig und können deine Wertsachen wie Kreditkarten oder Reisedokumente schützen.

Wenn du mit jemandem reist, könnt ihr auch einige eurer Sachen austauschen und gegenseitig aufbewahren. Wenn ein Dieb nur einen Teil deiner Wertsachen stiehlt, hast du immer noch genug übrig, um deine Reise fortzusetzen. Verteile deine Wertsachen jedoch nicht zu sehr und behalte den Überblick darüber, wo sich was befindet. Andernfalls kann es passieren, dass du etwas verlierst oder vergisst.

Tipp 3: Vermeide es, große Mengen Bargeld mit dir herumzutragen

„Im Urlaub ist alles teurer und durch die Inflation erst recht“, denken zumindest viele Reisende. Daher ist die Verlockung groß, heute mehr Bargeld mitzuführen als in der Vergangenheit, um flexibel und unabhängig zu blieben. Doch das kann schnell zum Risiko werden. Denn wenn du bestohlen wirst oder dein Geld verlierst, hast du keine Rücklagen mehr und bist auf fremde Hilfe angewiesen.

Deshalb solltest du darauf achten, nur so viel Bargeld bei dir zu haben wie nötig und den Rest sicher im Hotelzimmer oder an einem anderen sicheren Ort zu lagern. Setze dir ein Tagesbudget und teile dein Bargeld entsprechend der Tage auf. Nutze auch andere Zahlungsmittel wie Kreditkarten.

Wenn du doch einmal größere Beträge abheben musst, suche eine Bankfiliale auf und meide Geldautomaten auf offener Straße. So minimierst du das Risiko eines Diebstahls oder Überfalls.

Tipp 4: Verwende RFID-Schutzhüllen

Eine weitere Möglichkeit, deine persönlichen Daten zu schützen und dich vor Datendiebstahl zu bewahren, ist die Verwendung von RFID-Schutzhüllen. Diese speziellen Schutzhüllen sind mit einer Abschirmung ausgestattet, welche verhindert, dass Unbefugte auf deine Kreditkarten- oder Ausweisdaten zugreifen können.

Dieses Video der SWR zeigt, wie einfach Diebe über ein Kartenlesegerät Geld abbuchen können.

RFID steht für „Radio Frequency Identification“ und bezieht sich auf eine Technologie zur drahtlosen Übertragung von Informationen über kurze Distanzen. Viele moderne Kreditkarten und Ausweise nutzen diese Technologie – allerdings birgt dies auch ein gewisses Risiko: Denn durch den Einsatz eines einfachen Lesegeräts könnten potenzielle Diebe in der Lage sein, unbemerkt sensible Daten abzufangen.

Um diesem Risiko entgegenzuwirken, kannst du entsprechende RFID-Hüllen einsetzen.

Tipp 5: Dank Apps und Tech-Gadgets wichtige Gegenstände absichern

Neben RFID-Blockern gibt es weitere smarte Tricks, mit denen du deine Wertsachen auf Reisen schützen kannst. Dienste wie SmartThings Find (ehemals Samsung „Find My Mobile“) oder der Modus „Verloren“ in „Geräte suchen“ auf iCloud.com von Apple bieten dir die Möglichkeit dein Smartphone zu sperren und somit Unbefugten den Zugriff auf deine privaten Daten zu untersagen. Außerdem kannst du so auch dein Gerät orten oder eine Nachricht auf dem Display hinterlassen, falls jemand dein Smartphone findet.

Weitere nützliche Gadgets sind insbesondere GPS-Tracker für deine Tasche oder deinen Rucksack. Mit diesem Tracker kannst du jederzeit den Standort deiner Tasche verfolgen und im Fall eines Diebstahls schnell handeln.

Eine weitere Option sind spezielle Schlösser für dein Gepäck. Es gibt unter anderem Schlösser, die mit einem Zahlencode oder sogar mit deinem Fingerabdruck geöffnet werden können. Diese Schlösser bieten einen zusätzlichen Schutz gegen Diebstahl und erhöhen das Sicherheitsgefühl auf Reisen.

Apps und Gadgets können jedoch nur eine Ergänzung zu den bereits erwähnten Tipps darstellen und sollten nicht als einzige Maßnahme zur Absicherung deiner Wertsachen betrachtet werden. Es ist immer wichtig, alle Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um das Risiko eines Diebstahls oder Verlustes zu minimieren.

Tipp 6: Investiere in sichere Gepäckstücke

Investiere in ein hochwertiges und sicheres Gepäckstück, das robust und widerstandsfähig gegen Diebstahl und Beschädigung ist. Achte darauf, dass es über ein stabiles Schloss verfügt, um unbefugten Zugriff zu verhindern. Es gibt auch spezielle Anti-Diebstahl-Gepäckstücke auf dem Markt, die mit RFID-Blockern ausgestattet sind und Taschendieben keine Chance lassen. Auch Rucksäcke mit einem Anti-Diebstahlfach wie unser Kapten & Son Yoho Rucksack sind ein sinnvoller und sicherer Reisebegleiter.

Ein gepolstertes Innenfach macht es Taschendieben schwer, an deine Elektrogeräte zu kommen.

Eine weitere Option ist der Kauf von TSA-zertifizierten Gepäckstücken. Diese sind speziell entwickelt worden, um in die USA einzureisen. Sie sind mit einem besonderen Schloss ausgestattet, das vom Transportation Security Administration (TSA) geöffnet werden kann, falls dein Gepäck von den Sicherheitsbeamten überprüft werden muss. Auf diese Weise wird dein Gepäck nicht beschädigt oder gewaltsam geöffnet.

Investiere also in ein qualitativ hochwertiges und sicheres Gepäckstück, um deine Wertsachen unterwegs zu schützen. Es ist eine lohnende Investition, die dir nicht nur Ruhe und Sicherheit gibt, sondern auch dazu beiträgt, dass dein Gepäck lange Zeit hält und dich auf vielen weiteren Reisen begleitet.

Fazit – Wie du deine Wertsachen auf Reisen schützen kannst

Von der Versicherung über das Verteilen auf verschiedene Orte bis hin zur Verwendung von Tech-Gadgets und sicheren Gepäckstücken gibt es zahlreiche Optionen, um dein Hab und Gut vor Diebstahl oder Verlust zu bewahren. Es ist wichtig, dass du dich im Vorfeld gut informierst und auch während der Reise achtsam bleibst.

Vermeide es, große Mengen Bargeld mit dir herumzutragen und sei vorsichtig im Umgang mit deiner Kreditkarte. Verstecke wichtige Dokumente und Wertsachen an einem sicheren Ort und nutze moderne Technologien wie Apps oder Tracker, um deine Gegenstände abzusichern.

Wenn du diese Tipps beherzigst, kannst du entspannter auf Reisen gehen und musst dir weniger Sorgen um deine Wertsachen machen.

Was sind deine Sicherheitstipps? Teile sie mit uns in den Kommentaren.